komm vorbei und mach Dich fit
to-be-active
hppohl@yahoo.de
Vielen Dank für Ihren Besuch auf unserer Seite

 

 

                   

Bodyforming

                                      

           Bodyforming

 

 

 

                                                                    BODYFORMING         

Body-Forming ist das aktive und passive Training der Problemzonen. Als Problemzonen werden dabei Bauch, Beine, Po und die Oberarme bezeichnet, die besonders Frauen häufig große Probleme bereiten. Body-Forming  bezeichnet im Allgemeinen verschiedene Fitness-Workouts oder auch Sportarten, die dazu beitragen die Figur zu verbessern. 
 

Das Ziel, das beim Body-Forming angestrebt wird, ist der gezielte Fettabbau auf der einen Seite, auf der anderen Seite aber der Muskelaufbau und die Straffung des Gewebes in bestimmten Körperregionen, wie eben beispielsweise der Bauchpartie.

Beim Body-Forming, werden in der Gruppe gezielt die Problemzonen Bauch, Beine, Po trainiert. Nach einem gründlichen Aufwärmprogramm folgen kontrollierte Übungen, die zielgerichtet, die Bauch-, Bein- und Po-Muskulatur verbessern sollen und so – wie der Name schon sagt – die Figur angenehm formen. Dazu werden auch häufig leichte Gewichte oder andere Hilfsmittel wie spezielle Elastikbänder oder Fitnessmatten herangezogen, die den Muskelaufbau noch unterstützen.

Body-Forming ist ideal, um die Figur zu verbessern, lästige Fettpölsterchen zum Schmelzen zu bringen und dabei gleichzeitig durch die Bewegung zu mehr Wohlbefinden zu gelangen. Dabei wird gezielt der Fettabbau angekurbelt. Darüber hinaus wird beim Body-Forming das Herz-Kreislauf-System angeregt und es ist so in der Regel auch bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu empfehlen. Abhängig von der jeweils gewählten Art des Body-Formings wird zudem auch die Ausdauer und die Koordination verbessert.

 

 

 

 

 

                                                                                                                       

                                                                                                         STEP

 

Bei dieser Variante dreht sich alles um eine kleine Plattform, die jeder Teilnehmer vor sich stehen hat. Diese Step-Stunde spielt sich rund ums Rauf- und Runtersteigen ab. Verschiedene Trainingsintensitäten sind möglich.

Im Aufbau aneinader gereihten Bewegungen enstehen mehrere Blöcke, die zusammen eine Step-Stunde beschließen.

Abgestimmt auf eine mitreißende, motivierende Musik ist es neben dem Effekt der Verbesserung des Herz -Kreislauf - System's, eine wunderbare Form der "Gedächtnisschulung".

Durch die häufigen Auf.- und Abbewegungen die der Step mit sich bringt, haben Sie einen besonderen Nebeneffekt - Stärkung der Gesäß.- und Beinmuskulatur.

Durch die zumeist neuen Übungsformen braucht man anfangs häufig zwei bis drei Übungsstunden um in den "Rhytmus" zu kommen und sich an diese Art von Trainingsform ( Koordination ) zu gewöhnen.

Es wird daher zwischen "Einsteiger" und "Fortgeschrittenen" unterschieden.