komm vorbei und mach Dich fit
to-be-active
hppohl@yahoo.de
Vielen Dank für Ihren Besuch auf unserer Seite

 

  

                                                                               RÜCKENFIT     

 

Es gibt nichts Besseres als Sport, wenn man die 50 überschritten und gesund und vital bleiben will. Sportlich aktive Menschen wissen, wie gut ihnen die Bewegung tut. Wer neu oder wieder einsteigen will, wird bald erfahren, wie viel Spaß das sportliche Miteinander macht.

Wer sich längere Zeit nicht oder nur sehr wenig sportlich bewegt hat, ist im Allgemeinen mehr oder weniger stark »eingerostet«. Deshalb sollten Neu- oder Wiedereinsteiger behutsam in ein Training einsteigen: Aktiv werden, ohne die Gesundheit zu gefährden.

Bei 50+ geht es nicht darum der/die beste, stärkste oder schnellste zu sein. Es geht darum sich im Alter fit zu halten und ein Teil der Beschwerden, die man beim "älter werden" evtl. bekommt, ganz oder zumindest teilweise wieder zu verlieren.

Sie werden auch spüren, daß das Ergebnis der sportlichen Tätigkeit, Sie bei den Bewegungen im Alltag positiv unterstützt und bei regelmäßigem Training zur Steigerung der Lebensqualtität führt. Die Gruppendynamik trägt zu einem positiven Erfolgserlebnis bei.

Bei 50 Plus wird vor allem auf die Verbesserung des Herz-Kreislauf-Systems, die Beweglichkeit der Gelenke sowie die Stärkung der gesamten Muskulatur geachtet.

 

 

  

 

 

         

 

                                                        WIRBELSÄULENGYMNASTIK

 

Wirbelsäulengymnastik ist das optimale Fitnesstraining für den Rücken mit einem hohen Gesundheitswert.

Betrachtet man in vielen Fällen die Körperhaltung der Menschen, so wird einem schnell bewusst, daß dies auf Dauer zu körperlichen Beschwerden kommen muß.

Bewegungsmangel und einseitige Belastungen durch sitzende Bürotätigkeiten lassen die Rumpfmuskulatur erschlaffen. Das führt zu Fehlhaltungen, Verspannungen, Rückenschmerzen, Bandscheibenbeschwerden und Verschleißerscheinungen an der Wirbelsäule und den Gelenken.

Gehen Sie nun aktiv gegen diese Symthome an, indem Sie durch geziehltes Rückentraining zur Stärkung der Rumpfmuskulatur beitragen. So können Sie Beschwerden vorbeugen oder aber auch schon bestehende , oft schmerzhafte "Wehwechen" beheben.

Durch intensive Kräftigungsübungen wird die Kraftausdauer trainiert. Wichtig für die Wirbelsäule, da die Rumpfmuskulatur vorwiegend eine statisch arbeitende Haltemuskulatur zur Stabilisierung ist.

TIP: Neben dem gezielten Muskelaufbautraining erlernt man auch ein rückengerechtes Verhalten für den Alltag.